Please make sure you are not using our custom header option and enabled theme builder setting. See here for more information: https://help.diviengine.com/article/155-using-divi-mobile-in-the-theme-builder

Mezzanine Finanzierung Immobilien

Gerade in der Immobilienbranche oder für Projektentwickler sind Großprojekte mit hohem Kapitalvolumen an der Tagesordnung. Eine Immobilienfinanzierung ist hier üblich und die Mezzanine Finanzierung der Immobilien Projekte eine valide Möglichkeit, den Eigenkapitalanteil zu erhöhen oder eine Alternative zu Banken als Geldgeber in Anspruch zu nehmen.

Lassen Sie uns gemeinsam schauen, welche Möglichkeiten für Sie optimal sind!

Was versteht man unter Mezzanine Finanzierungen?

Der Begriff „mezzanine“ bedeutet wörtlich „Zwischengeschoss“. Der Begriff Mezzanine-Finanzierung leitet sich davon ab, dass es dabei um eine Finanzierungsform geht, die sich zwischen Eigenkapital und einem Darlehen (Fremdkapital) befindet. Es handelt sich um Hybridkaptial.

Welche Möglichkeiten der Mezzanine-Finanzierung gibt es?

Es gibt etliche vertragliche Möglichkeiten, Mezzanine-Kapital zu gestalten. Wir beraten Sie gerne, damit Sie die optimale Variante für sich und Ihre Firma finden.

Nachrangdarlehen – bei dieser Variante stellen Anleger gemeinsam kurz- bis mittelfristiges Kapital zur Verfügung. Als Gegenleistung erhalten sie eine attraktive Verzinsung.

Genussrechte oder Genussscheine – hier erhalten die Investoren als Vergütung vertraglich geregelte Anteile an den Unternehmensgewinnen oder Unternehmensumsätzen.

Stille Beteiligung (typisch und atypisch) – die Investoren werden als stille Teilhaber nach außen hin nicht sichtbar und erhalten dafür im Gegenzug eine Gewinnbeteiligung sowie gewisse Kontrollrechte.

Partiarisches Darlehen – dieses Darlehen basiert auf einer Gewinnbeteiligung.

Welche Unterlagen muss ein Immobilien­unternehmen bei einer Mezzanine-Finanzierung vorlegen?

Je besser die Unterlagen bei Anfragen sind und auch vorbereitet wurden, desto einfacher ist die Abwicklung und umso besser sind die Chancen auf attraktive Konditionen. Zudem muss ein Bauträger oder Projektabwickler möglichen Mezzanine-Kapitalgebern auch einen guten Einblick in das Geschäftsmodell sowie in die Immobilienprojekte gewähren. Aufgrund dessen wird dann entschieden, ob das geplante Objekt förderfähig ist und möglichen Kapitalgebern angeboten werden kann. Oder ob der Mezzanine-Kapitalgeber selbst einsteigen möchte.

Folgende Unterlagen werden hierfür benötigt:

  • Komplette Bezeichnung des geplanten Bauvorhabens inklusive Rechtsform und Anschrift des Kreditnehmers
  • Gewerbemietverträge
  • Notarieller Kaufvertrag mit sämtlichen Anlagen und der Bezugsurkunde
  • Bauerrichtungsverträge
  • Aktueller Grundbuchauszug
  • Auszug aus dem Altlastenkataster
  • Verträge mit Generalunternehmern sowie Generalübernehmern
  • Projektdarstellung sowie das Finanz-Exposé
  • Vorplanungen, Machbarkeitsstudien, Marktanalysen, Baukostenkalkulationen
  • Ist- und Soll-Mieterliste. Am besten in einer Excel-Liste
  • Projektkalkulation mit der Mittelverwendung, Finanzierungsstruktur sowie den vorab getroffenen Annahmen
  • Vor- oder gleichrangige Darlehensverträge des Emittenten
  • Architekten-, Ingenieur- und Projektsteuerverträge
  • Bauvorbescheid / vollständige Baugenehmigung
  • Abgeschlossenheitsbescheinigung
  • Auszug aus dem Baulastenverzeichnis
  • Bebauungsplan

Wie kann Mezzanine-Kapital genutzt werden?

Bilanzoptimierung – Das Bilanzprofil sowie die Finanzkennzahlen verbessern sich und eignen sich so besser zur Vorlage bei einer möglichen kreditgebenden Bank.

Erhöhung des Eigenkapitals – Sie erhalten ein besseres Rating und sind dabei nicht gezwungen, zusätzliche Anteilseigner mit an Bord zu nehmen.

Risikostreuung – Sie haben die Möglichkeit, Ihre Finanzquellen zu diversifizieren und parallel die Fälligkeiten der Rückzahlungszeiten zu streuen.

Steuervorteile – Sie können die Zinsen des neugewonnenen Mezzanine-Kapitals trotz des Eigenkapitalcharakters steuerlich abziehen.

Kostenoptimierung – Sie optimieren Ihre Kapitalkosten (WACC = Weighted Average Cost of Capital).

Investitionen – So sind Sie flexibel und können je nach Projekt und besonderen Situationen ad hoc agieren.

Welche Vorteile hat eine Mezzanine-Finanzierung bei Immobilienprojekten?

Bei einer Mezzanine-Finanzierung gibt es viele Dinge zu bedenken. Hier die Vorteile, die sich bieten:

Vorteil 1

Sie gewinnen eine günstigere Mischfinanzierung für Ihr Unternehmen

Sie stärken als Unternehmen Ihre Eigenkapitalquote und belasten Ihre Bilanz nicht durch einen (zusätzlichen) Kredit. So vermeiden Sie die Aufnahme von Fremdkapital oder haben im Gegenteil die Möglichkeit, frisches Fremdkapital aufzunehmen. Sie verbessern Ihre Chancen für eine mögliche Anschlussfinanzierung, da Ihnen so eine höhere Kreditlinie eingeräumt werden kann. Das ist gerade in der heutigen Zeit immens wichtig, da Banken eher zurückhaltend bei der Vergabe von Krediten sind.

Vorteil 2

Sie verringern Ihre Abhängigkeit von Banken und klassischen Kreditgebern

Gerade im Mittelstand, in der Baubranche, Immobilien-Investments und bei Projektgesellschaften ist es wichtig, die Finanzierungsstruktur zu variieren und sich etwas unabhängiger und weniger angreifbar zu machen. Mit einer Mezzanine-Finanzierung können Sie mit verschiedenen Geldgebern arbeiten, erhalten einen attraktiveren Kredit von der Bank und sind insgesamt unabhängiger.

Vorteil 3

Sie behalten alle Stimmrechte bei sich

Mezzanine-Kapital ist kein Eigenkapital, es kann unabhängig von Banken abgewickelt werden und ihre Kapitalgeber beteiligen sich an Ihren Immobilienprojekten nur als Mezzanine-Kapitalgeber. Somit müssen Sie keine Stimmrechte abtreten und keinen Einfluss auf Ihr Geschäftsmodell akzeptieren. Die Kontrolle im kurzfristigen operativen wie auch im langfristigen strategischen Rahmen bleibt beim Kapitalnehmer.

Vorteil 4

Sicherheiten

Sie benötigen keine Sicherheiten, wenn Sie eine Finanzierung durch Mezzanine-Kapital anstreben.

Vorteil 5

Finanzielle Anreize

Für die Kapitalgeber sind die Anreize attraktiv, da sie mit Mezzaninekapital höhere Renditen erzielen können. Zudem sind die Anlagemodelle sehr individuell und zudem erhalten sie Steuervorteile.

Was sind die Besonderheiten der Mezzanine Finanzierung bei Immobilien?

Weitere 5 Vorteile für Sie…

Mit dem Einsatz von Mezzanine-Kapital haben Sie vielfältige Vorteile bei der Finanzierung für Immobilienprojekte:

Trotz Finanzierung behalten Sie die volle Kontrolle
Ihre Investoren erhalten kein Mitspracherecht für ihre Kapitalbeteiligung. Somit bleiben Sie mit Ihrem Unternehmen als Bauträger oder bei Projektentwicklungen frei und ungebunden.

Ihre Attraktivität für andere Investoren steigt
Sie können Ihren Investoren eine vergleichsweise hohe Rendite bieten, so dass Sie als Bauträger oder Projektentwickler gute Chancen haben, Interessenten zu finden und zu gewinnen.

Der Leverage-Effekt greift
Gerade bei kostenintensiven Projekten ist es attraktiv, dass Sie das Eigenkapital mit Hilfe von Mezzanine-Kapital hebeln können. So profitieren Sie vom Leverage-Effekt und können vielleicht sogar mehrere Bauvorhaben umsetzen.

Sie genießen flexible Konditionen
Mezzanine-Kapital ist in unterschiedlichsten Ausprägungen verfügbar. Es gibt eine Auswahl an Modellen und möglichen Kapitalgebern, je nachdem welche Form gerade für die speziellen Immobilienprojekte benötigt wird.

Beim Mezzanine-Kapital wählen Sie zwischen verschiedenen Angeboten
Je nach Präferenz und Projekt findet sich die passende Finanzierungsform.

Wir beraten Sie hier sehr gern!

Wofür eignet sich Mezzanine-Kapital bei der Finanzierung im Immobilienbereich?

  • Bestandsentwicklung
  • Aufbau und Ausbau neuer Standorte
  • Entwicklung neuartiger Immobilieninvestments
  • Crowdinvesting bei neuen Wohnformen
  • Entwicklungskosten
  • Markteinführung neuer Konzepte, Produkte und Dienstleistungen
  • Digitalisierungsmaßnahmen wie beispielsweise Online-Shops, neue Software zur Produktivitätssteigerung oder Investitionen in die IT-Sicherheit

Fazit zu Mezzanine-Finanzierungen bei Immobilien

Mezzanine-Finanzierungen sind eine moderne Art der Finanzierung, die in ihrer Ausprägung eine hybride Finanzierungsform ist. Mezzaninekapital ist sehr zu empfehlen, wenn Sie eine mögliche Lücke zwischen Eigen- und Fremdkapital schließen und so die Finanzierungskonditionen verbessern wollen. Sie behalten dabei die volle Kontrolle, müssen keine Stimmrechte abtreten und werden für potenzielle Geldgeber attraktiver. Sie können bei Ihren Immobilienprojekten ihren Eigenkapitalanteil hebeln und gebundenes Kapital lösen.

Wir begleiten Sie dabei in allen Phasen und finden gemeinsam die für Sie optimale Lösung aus den angebotenen Mezzanine Finanzierungsformen

FAQ

Was bedeutet das Wort Mezzanine?

Der Begriff kommt aus der Architektur und bedeutet Zwischengeschoss oder niedriges Halbgeschoss.

Wie hoch ist die Verzinsung bei Mezzanine-Kapital?

Eine Laufzeit sowie die Höhe der Finanzierung sind nicht fixiert und daher variabel zu vereinbaren. Normalerweise liegt die übliche Verzinsung zwischen 10% und 20%. Gerade hier kommt dann die Leistung eines Anwalts ins Spiel, um über die Modalitäten zu verhandeln, wie die genauen Konditionen, das Verhältnis von fester Verzinsung zu Gewinnbeteiligung sowie die anteiligen Bedingungen, die sich aus der Marktsituation ergeben.

Wer vergibt Mezzanine-Kapital?

Es kann durch Banken aber auch durch Private-Equity-Gesellschaften oder private Geldgeber vergeben werden, was insbesondere bei Projektentwicklern zur Projektfinanzierung sehr beliebt ist.

Wie funktioniert eine Mezzanine-Finanzierung?

Bei einer Mezzanine-Finanzierung sind Unternehmen nicht in jedem Fall auf die Unterstützung von Banken angewiesen. Denn ob die Instrumente dem Eigen- oder Fremdkapital zugeordnet werden, hängt von der Ausgestaltung ab. Es handelt sich hier um eine Mischform.
Hier unterstützen wir Sie gerne als Kanzlei und bringen unser langjähriges Experten Know-how ein, damit Sie die richtige Form der Mezzanine Unternehmensfinanzierung wählen, um das Maximum an Erfolg für Ihre Immobilien-Projekte zu generieren.

Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es für Unternehmen?

Für Unternehmen – gerade auch in der Immobilienbranche – ist die Beschaffung von Geldmitteln ein wichtiges und tagtägliches Thema. Denn es geht um Großprojekte, die gestemmt werden wollen, wofür meistens Fremdkapital benötigt wird. Typischerweise wird dies von Banken als Kreditgeber gegen die Zahlung von Zinsen gewährt. Oft ist es allerdings nötig, den Eigenkapitalcharakter zu erhöhen, um an einen guten Kredit zu kommen. Hier – und gerade auch für Startups – ist es dann möglich, über Mezzanine-Finanzierungen zu agieren. Auch eine Zwischenfinanzierung oder Bridge-Finanzierung wäre eine Variante sowie das sogenannte Crowdinvesting als mögliche Form für diesen Bereich.

Mezzanine-Kapital durch Crowdinvesting als Option?

Bei dieser Variante finanzieren Privatanleger mit einer Anzahl an kleineren Beträgen ein größeres Immobilienprojekt. Oftmals geschieht dies mit Hilfe einer Plattform.